Randonnée pédestre

Stubaier Bergseen: Blaue Lacke

Randonnée pédestre
Carte
Masquer plan
Imprimer
Stubaier Bergseen: Blaue Lacke
Randonnée pédestre
Dates des itinéraires
11,04km
1.583 - 2.675m
Distance
620hm
1.320hm
Montée
04:30h
 
Durée
Difficulté
difficile
Évaluation
Technique
Endurance
Paysage
Résultat
Point de départ

Mittelstation Stubaier Gletscherbahnen



Meilleure saison
janv.
févr.
mars
avril
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Description

Die „Blaue Lacke“ ist ein junges Kind des Klimawandels. Nach der letzten Eiszeit wichen die Eismassen zurück. Jedoch gaben sie das Territorium nicht kontinuierlich frei, denn es kam immer weder zu Gletschervorstößen. Der letztegroße Vorstoß ist mit 1850 datiert. Davon zeugen zahlreiche Moränen im Hochgebirge. Hinter einer solchen hat sich auf 2.294 Metern die Vertiefung für die heutige „Blaue Lacke“ gebildet. Das Farbenspiel des Wassers hängt vom Untergrund, aber auch der Wolkenbedeckung ab. Dieses einst von großen Gletschern geprägte Gebietsorgte durch teils massive Bewegungen der Eismassen immer wieder für Katastrophen weit unten im Tal. So berichtet die Chronik, dass in den 1770er Jahren der Apere Freiger Ferner kalbte und ein losgelöster Eisblock dann mit großer Wucht in das darunter liegende Gewässer gelangte, das daraufhin ausbrach. Der Wasserschwall setzte sich über das Sulzenautal und den Grawa-Wasserfall bis zur Ruetz hin fort, und sorgte für einige Verwüstungen im Tal.

Description d'itineraire

Zunächst fährt man mit den Stubaier Gletscherbahn bis zur Mittelstation und wandert von dort zur unmittelbar neben der Station gelegenen Dresdnerhütte, dem Startpunkt der Tour. Von dort folgt man den Wegweisern in Richtung „Peiljoch“. Am Anfang quert man über eine Brücke den Fernaubach, danach geht es steil hinauf bis zum traumhaft schön gelegenen Übergang, dem Peiljoch. Nach einem kurzen Abstieg erreicht man nach ca. 2 Stunden Gehzeit das erste Ziel, den Sulzenausee. Von dort folgt man nicht dem „Wilde Wasser Weg“, sondern quert eine kleine Brücke und wandert in südöstlicher Richtung ca. 15 Minuten ansteigend bis zu einem Plateau am Beginn des Gletschers. Entlang der Moräne geht es dann absteigend bis zur Blauen Lacke (Gehzeit ab Dresdner Hütte: ca. 3 ½ Stunden). Von der Blauen Lacke steigt man in ca. 10 Minuten bis zur Sulzenauhütte ab. Von der Sulzenauhütte für der Wandersteig über die Sulzenaulm hinunter ins Tal zur Bushaltestelle „Sulzenauhütte“ bzw. über den „WildeWasserWeg“ zur Bushaltestelle „Grawa Alm“.

Hauteur maximale
2.675 m
Point de mire

Parkplatz Sulzenauhütte


Accès

Von der Olympiastadt Innsbruck erreichen Sie das Stubaital in ca. 20 Minuten über die Brennerautobahn (Europabrücke), Ausfahrt Schönberg - weiter bis nach Neustift. Von dort weiter in Richtung Stubaier Gletscher bis ans Ende des Tales.

Transport en commun

Ab Hauptbahnhof Innsbruck direkte Busverbindung nach Neustift im Stubaital (Haltestelle Sulzenauhütte).

Parking

Kostenlose Parkplätze bei der Talstation der Stubaier Gletscherbahnen.


Auteur
Die Tour Stubaier Bergseen: Blaue Lacke wird von outdooractive.com bereitgestellt.
Évaluation
0 Évaluations
Ma notation:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Informations générales

Point de rassemblement
Prometteur

Visites populaires dans la région

Winnebachseehütte - Längenfeld/Gries

moyen Randonnée pédestre
4,65km | 778hm | 02:00h

Obernberger Tribulaun (2.780m) mit Abstieg über Roßlauf

moyen Randonnée pédestre
14,14km | 1452hm | 07:00h

Zur Kirchdachspitze (2.840m) von Trins

difficile Randonnée pédestre
16,13km | 1609hm | 08:00h

Serles (2.717m)

moyen Randonnée pédestre
8,32km | 1080hm | 04:30h
Keine Einträge gefunden.
Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.
Lokale Suchergebnisse (Distance <= 25km)
Plus de résultats (Distance > 25km)
Tout %count% Résultat de la recherche
%name% %region%
%type% %elevation%