BERGFEX-Sehenswürdigkeiten - Bäckerbrandweg - Steinbach am Ziehberg - Ausflugsziel - Sightseeing

Conseils loisirs Steinbach am Ziehberg

Bäckerbrandweg

Carte
Masquer plan

Ausgangspunkt ist der Ortsplatz.

Sie wandern entlang dem Spießenbach auf dem Güterweg Ottenau, halten sich bei der Weggabelung links und gelangen zu Anwesen »Kunzenbauer«. Ab dort können Sie zu den steil abfallenden Felsen des südlichen Bergkammes vom Mittagstein bis zum Pfannstein aufschauen.

Weiter auf dem flachen Wegstück kommen Sie in einen herrlichen Hochwald bestand, der den Wanderer mit würziger Waldluft empfängt. Auf der linken Hand auftauchenden Lichtung sehen Sie eine liebevoll gepflegte Jagdhütte. Dieser Waldabschnitt, der früher einem Bäcker gehört hatte und durch einen Brand vernichtet wurde, heißt »Bäckerbrand«. In dieser Gegend hat vor Jahren der legendäre Braunbär »Nurmi« sein Unwesen getrieben.

Bevor Sie in den Lackergraben absteigen, ist ein Abstecher zum Beilstein empfehlenswert. Am Gipfel jedoch ist aufgrund des steilen Geländes Vorsicht geboten. Der Rückweg führt am Kulturdenkmal Kalkofen vorbei und über den Talweg Sonnseite geht's zum Ausgangspunkt zurück.



Eckdaten:

Ausgangspunkt:
Ortsplatz

Wegziel:
Beilstein
Kulturdenkmal Kalkofen

Gehzeit:
1 Stunde 30 Minuten
Beilstein 1 Stunde

Wegschwierigkeit:
leicht, mittel

Wegbeschaffenheit:
20% Wiesen-, 50% Asphalt-, 20% Wald- und 10% Schotterweg, schattig

Höhenunterschied:
150m

Kinderwagengerecht:
nein

Tipp, Sehenswürdigkeit:
Beilstein (Einschreibebuch), romantische Hochwaldwanderung,
Kulturdenkmal Kalkofen

Einkehrmöglichkeit:
Gasthof Ratzinger

Trouver un logement Steinbach am Ziehberg
Évaluations

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Distance <= 25km)

Plus de résultats (Distance > 25km)

Tout %count% Résultat de la recherche

%name% %region%
%type% %elevation%