BERGFEX-Gasteinertal: Graukogel - Randonnée pédestre - Itinéraire Salzbourg

Randonnée pédestre

Gasteinertal: Graukogel

Randonnée pédestre
Carte
Masquer plan
Imprimer

Gasteinertal: Graukogel

Randonnée pédestre

Dates des itinéraires
9,8km
1 086 - 2 446m
Distance
1 342hm
Montée
06:00h
 
Durée
Description rapide

Wunderschöne Wanderung auf einen der Hausberge Bad Gasteins

Difficulté
moyen
Évaluation
Technique
Endurance
Paysage
Résultat
Point de départ

Graukogellift Talstation Bad Gastein



Meilleure saison
janv.
févr.
mars
avril
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.
Description

Ausgangspunkt ist die Talstation des Graukogelsesselliftes(kostenlose PKW Parkplätze sind vorhanden).Am Ende des Parkplatzes schlängelt sich der Weg(Nr.525) in Serpentinen durch den Wald.Nach ca.15min kreuzt man den Weg in Richtung Hotel Grüner Baum od. Windischgrätzhöhe,wir aber steigen weiter auf Richtung Mittelstation.Der Weg führt zuerst entlang der Skiabfahrt und kreuzt sie dann 2mal.Es gibt einen herrlichen Ausblick ins vordere Gasteinertal.Nach ca.1Stunde erreicht man die Mittelstation.Man kann dort eine Rast machen,oder gleich die nächste Etappe in Angriff nehmen.Der Weg führt hinter dem Gasthaus entlang der Skipiste weiter.Nach ca 50min erreicht man die Trasse des Reicheben Schlepplift,jetzt ist es nicht mehr weit zur Bergstation.Dort angekommen blickt man gerade auf den Gipfel des Hüttenkogel und weiter rechts auf den Graukogel.Der Weg windet sich oberhalb der Bergstation an einer Hütte vorbei,immer in Richtung Hüttenkogel.Die Vegetation wird allmählich spärlicher,die Ausblicke dementsprechend schöner.Nach ca.20min Aufstieg erreicht man eine Weggabelung,geradeaus geht es Richtung Hüttenkogel,rechts gehts Richtung Graukogel.Man könnte auch zum Gipfel des Hüttenkogels weiter aufsteigen,denn kurz unterhalb des Gipfels besteht eine weitere Möglichkeit zum Graukogelgipfel(Andreasweg)zu gelangen.Wir aber nehmen die erste Abzweigung.Das Gelände wird felsiger.An manchen Stellen ist der Weg durch die Markierung nicht mehr ganz leicht auszumachen.Es geht bergan zu einer Scharte welche erstmals Ausblicke auf die Rückseite des Graukogels zulässt(Ankogelmassiv,Reedsee,Tischlerkar,Kötschachtal).Der Weg wird jetzt etwas steiler und auch brüchiger(gutes Schuhwerk!).Wir gelangen zum Vorgipfel.Nach dem Vorgipfel gibt es einige ausgesetzte Stellen(Seilsicherung,Schwindelfreiheit,ca 5m).Und am finalen Gipfelanstieg wird das Gelände nochmals felsiger(Kraxlerei).Dannach ist der Gipfel erreicht.Das Gipfelkreuz wurde von Hr.Hans Kerschbaumer gestiftet und errichtet.(Lärchenholz,zu Fuss hinaufgetragen,Errichtung 2011)Der Ausbick am Gipfel ist grandios!Vorsicht im Gipfelbereich-Absturzgefahr!Die Sitzgelegenheiten im Gipfelbereich sind die Überreste des alten Gipfelkreuzes.

Hauteur maximale
2 446 m
Point de mire

Graukogelgipfel 2492m


Alternatives

Aufstieg:Mit dem Sessellift(2013:Preis 17€ für 2 Sektionen mit Gastein Card),Zeitersparnis Aufstieg ca.2,5 Std.,KEIN BETRIEB bei Schlechtwetter am Morgen!
Abstieg:Ab Bergstation:Sessellift,oder über den Aufstieg,oder über die Palfner Hochalmen

Rast/Rassembler

Bei der Talstation gibts eine Imbissbude,bei der Mittelstaton eine Hütte,und an der Bergstation die Graukogelhütte

Équipement

Gutes Schuhwerk,Regenschutz,Wanderausrüstung,Erste Hilfe Paket

Consignes de sécurité

Es gibt Ausgesetzte Stellen zwischen Vor und Hauptgipfel(Seilsicherung,Schwindelfreiheit)
Für Kinder nur bedingt geeignet!
Ab der Bergstation keinesfalls bei Regen oder Schnee(Frühjahr od.Herbst)aufsteigen-teilweise sehr rutschig!
Die Überquerung Richtung Palfnerscharte über Gaukogelgrat nur mit ensprechender Erfahrung(Ausgesetzt,schlecht od.gar nicht Markiert,brüchig,steil)
Nur fit in die Berge und nicht erst „fit durch die Berge“.
Keine Bergwanderung ohne sorgfältige Tourenplanung.
Für die geplante Tour die richtige Ausrüstung und nichts Unnötiges mitnehmen.
Geeignetes Schuhwerk ist unumgänglich! Nur mit Bergschuhen ins Gelände!
Informationen über die Tour und die Wetterverhältnisse einholen.
Alle zwei Stunden eine Zehnminutenrast einlegen.
Während der Tour ausgiebig trinken und essen.
Niemals den markierten Weg verlassen.
Bei Gefahr oder Wetterverschlechterung die Tour rechtzeitig abbrechen.
Eine Notfallsausrüstung (Erste-Hilfe-Box, Mobiltelefon und Taschenlampe) gehört in jeden Rucksack.
Im Notfall ruhig bleiben und die Bergrettung verständigen:
Alpines Notsignal, Euro Notruf: 112, Bergrettung 140.

Cartes

freytag&berndt WK191


Accès

Österreich-Salzburger Land-Gasteinertal
PKW:Gasteinertal-Bad Gastein-Bahnhof-Abzw.Hoteldorf Grüner Baum Kötschachtal-nach ca.2KM Graukogellift Talstation Parkplatz(kostenlos)
Bahn,Bus:Bahnhof Bad Gastein (Tauernbahn)-Buslinie Fa.Lackner(Richtung Grüner Baum)-Haltestelle Graukogellift

Transport en commun

Bahn:ÖBB Tauernbahn-Hst.Bad Gastein-Bus(Fa.Lackner)Richtung Hoteldorf Grüner Baum
Bus:Gasteinertal Hst. Bahnhof Bad Gastein-Bus(Fa.Lackner)Richtung Hoteldorf Grüner Baum Hst.Graukogellift

Parking

Talstation Graukogellift(kostenlos)

Évaluation 4,0
1 Évaluation
Ma notation:
bergfex Bergungskosten-Versicherung

Noch schnell für den anstehenden Ausflug versichern? Inkl. Rettungshubschrauber ab 3,98 €

Jetzt Informieren
GPS Downloads
  • GPX GPS Exchange Format (XML)
  • KML Google Earth, Google Maps
QR Download Codes für Mobiltelefone

Wegbeschaffenheit

Asphalte
Gravier
Pelouse
Forêt
Rocher
Exposé
Circulation

Itinéraires dans les environs

Keine Einträge gefunden.

Es wurden %count% Einträge gefunden. Bitte Suche verfeinern.

Lokale Suchergebnisse (Entfernung <= 25km)

Weitere Suchergebnisse (Entfernung > 25km)

Alle %count% Suchergebnisse

%Name% %Region%
%Typ% %Hoehe%